Lungendiagnostik

Dr. med. Michael Weingarz LungenfunktionsmessungLungenfunktionsmessung

Bei der Lungenfunktionsmessung werden die statischen und dynamischen Lungenvolumina mit dem Spirometer genau gemessen, z. B. bei Atemnot, anhaltendem Husten oder zur Kontrolle der Medikamentenwirkung bei Asthma. Gemessen wird dabei einerseits, wie groß das Luftvolumen ist, das ein- oder ausgeatmet werden kann, und andererseits, in welcher Zeit diese Luftmenge bewegt werden kann.

Broncholysetest

Beim Broncholysetest wird die Lungenfunktionsmessung mit der Gabe eines die Bronchien erweiternden Medikaments kombiniert, um festzustellen, ob sich die Bronchien mithilfe von Medikamenten entkrampfen und erweitern lassen. Zunächst wird eine Lungenfunktionsmessung ohne Medikament vorgenommen. Danach bekommt der Patient ein bronchuserweiterndes Inhalationsspray. Nach 30 Minuten wird dann erneut die Lungenfunktion gemessen.

Messung der Sauerstoffsättigung

Bei der Messung der Sauerstoffsättigung mit Hilfe eines Sensors, der z. B. auf die Fingerkuppe gesteckt wird, wird der Anteil der mit Sauerstoff gesättigten roten Blutkörperchen erfasst.